Vergrößernde Sehhilfen

Startseite
Brillen
Kontaktlinsen
Sehhilfen
Augenerkrankungen
Kontakt/Impressum
Lupe anklicken zum Vergrößern

Wann liegt eine Sehbehinderung vor?

Eine Sehbehinderung liegt vor, wenn trotz bestmöglicher Korrektur durch Brille oder Contactlinse die Sehfunktion des Auges beeinträchtigt ist. Die Sehbehinderungen sind in verschiedene Schweregrade unterteilt. Nach Festlegung durch die Weltgesundheitsorganisation ( WHO ) liegt eine Sehbehinderung vor, wenn das Sehvermögen, auch Visus genannt, auf dem besseren Auge nicht mehr als 0,3 ( 30 % Restsehschärfe ) erreicht.

Eine hochgradige Sehbehinderung bedeutet einen Visus von 0.05 ( 5 % Restsehschärfe ) oder weniger. Als praktisch blind gilt, wer auf dem besseren Auge einen Visus von 0.02 ( 2 % Restsehschärfe ) nicht überschreitet.

Hier einige Angaben für notwendige Mindest-Visus-Werte:
  • Orientierung im Freien > 10 %
  • Lesen von Zeitungsdruck > 40 %
  • Lesen von Telephonbuch > 60 %
  • Fahrtüchtigkeit > 70 %

Was sind vergrößernde Sehhilfen ?

Als vergrößernde Sehhilfen bezeichnet man alle optischen und elektronischen Hilfsmittel, die einem sehbehinderten Menschen helfen, unter Nutzung seiner vorhandenen Restsehschärfe, besser zu sehen.

Natürlich kann nicht jedes Sehproblem gelöst bzw. jeder Sehwunsch erfüllt werden. Aber sehr häufig kann der gezielte Einsatz vergrößernder Sehhilfen zu einer Verbesserung der täglich anfallenden Arbeiten und zu einer besseren Lebensqualität beitragen.

Die Messungen und Anpassung vergrößernder Sehhilfen ist ein sehr sensibler Bereich und verlangt ein hohes Maß an Einfühlungsvermögen, Geduld und Zeit. Wünsche und Vorstellungen des Betroffenen müssen möglichst genau ergründet werden, um gezielt vorgehen zu können, aber auch um übertriebenen Ängsten oder Hoffnungen frühzeitig ehrlich entgegnen zu können. In den meisten Fällen sind ältere Menschen von der Sehbehinderung betroffen, daher sind oft noch weitere gesundheitliche Einschränkungen vorhanden, die dann mitberücksichtigt werden müssen.

Der zeitliche Aufwand für diese komplexen Untersuchungen und Messungen liegt bei mindestens einer Stunde, deshalb sind Terminabsprachen unbedingt notwendig.

Welche vergrößernden Sehhilfen gibt es?

Das Angebot ist sehr umfangreich und kann hier nur angerissen
werden.

Notwendig sind in jedem Fall eingehende Messungen und Tests, um den notwendigen Vergrößerungsbedarf zu ermitteln.

Es werden angeboten:

  • Lupen/ Lesegläser mit und ohne Beleuchtung mehr....

  • Vorsatzlupen mit hohen Wirkungen

  • Prismatische Lupenbrillen für beide Augen

  • Hyperoculare

  • Sehr starke Brillengläser monokular

  • Bifokale Lupenbrillen

  • Mono- oder binokulare Fernrohrlupenbrillen nach Galilei und Kepler mehr...

  • Monokulare mehr...

  • Kleine Ferngläser

  • Video-Lupen zum TV-Anschluß mehr...

  • TV-Vorsatzlnsen mehr...

  • Elektronische Hilfsmittel

  • Bildschirmlesegeräte mehr....

  • weiterhin Uhren und viele andere Geräte mit Sprachausgabe

  • Lesepulte mit und ohne Beleuchtung mehr....

  • separate Beleuchtung